Lesen, was Thüringen bewegt
TAB Interview

Lesen, was Thüringen bewegt

In unseren #TABinterviews sprechen wir über Themen, die Thüringen bewegen - mit Expertinnen, Unternehmern, Gründerinnen, Menschen aus allen Lebensbereichen.

Sie haben Vorschläge, mit wem wir uns unbedingt zum Gespräch treffen sollten? Schreiben Sie uns!

"Apolda - mein Glück"

#TABinterview mit Katrin Sergejew. Die 37-jährige Modedesignerin hat sich 2007 mit ihrem Label kaseee selbstständig gemacht. Mit uns sprach sie über kalte Gründungsjahre und darüber, warum Apolda ihr größtes Glück ist.

Eine Familie auf Zeit

Eine Familie auf Zeit

#TABinterview mit Andreas Reich. Der 55-jährige ist seit 25 Jahren freischaffender Architekt in Weimar. Mit ihm sprechen wir über Qualität und elastisches Wohnen in der Zukunft.

„München, Stuttgart – das wäre mir viel zu groß!“

„München, Stuttgart – das wäre mir viel zu groß!“

Für das #TABinterview trafen wir Carolin Demar. Die 24-Jährige studiert Elektrotechnik an der TU Ilmenau. Seit einigen Wochen erhält sie ein Deutschlandstipendium - und erzählt im Interview, wie das genau funktioniert hat. 

Pole-Dance, Corona und ein plötzlicher Auszug

Pole-Dance, Corona und ein plötzlicher Auszug

Neues von unserem Langzeit-Wohnexperiment #3ZKDB - wir haben Nathalie und Marco in der Modellwohnung besucht und uns von ihrem Alltag erzählen lassen. Im Projekt untersuchen wir seit 2017 die Frage: Wie wollen wir in Zukunft wohnen?

Speed-Dating und Wasserrohrbruch – eine wilde Geschichte vom Gründen

Speed-Dating und Wasserrohrbruch – eine wilde Geschichte vom Gründen

Alexandra Kulfanová und Victoria von Wachtel haben Anfang 2016 das Tech-Start-Up APPsolute Mobility gegründet. Im TAB-Interview plaudern sie über ihre ersten Jahre, ihre ersten Erfolge und warum ein Eimer und ein Lappen manchmal den entscheidenden Erfolg bringen können.

„Das war rekordverdächtig, wie schnell die TAB da reagiert hat.“

„Das war rekordverdächtig, wie schnell die TAB da reagiert hat.“

Fachkräfte in Thüringen zu halten – daran ist nicht nur der Politik gelegen, sondern vor allem auch den Unternehmen hier vor Ort. Die TAB bietet mit der sogenannten „FuE-Personal-Richtlinie“ die Möglichkeit, Fachkräfte zu gewinnen und weiterzubilden. Im #TABinterview wollten wir von Thüringen-Stipendiat Philipp Greiner und Unternehmer Gerhard Linß wissen: Wie gut funktioniert das in der Praxis?

Kontakt

Wie können wir weiterhelfen?

TAB-ZENTRALE: 0361 / 7447 - 0
Nach oben