Jahrestagung Forschergruppen 2017

Die Förderung der Forschergruppen an Thüringer Forschungseinrichtungen ist seit 2011 ein sehr nachgefragtes Förderprogramm. Mit einigen Verwaltungsvereinfachungen ist diese Förderung auch im ESF-OP 2014-2020 der „Renner“ der Fördergegenstände der FuE-Personal-Richtlinie geworden.

Das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft hat in enger Zusammenarbeit mit der Thüringer Aufbaubank an Thüringer Instituten und Hochschulen seit Juni 2015 bis September 2017 24 Forschergruppen erfolgreich auf den Weg gebracht. Ziel sei es, wissenschaftliche Erkenntnisse für innovative Prozesse, Produkte oder Dienstleistungen zu generieren und über sich anschließende Projekte mit der Wirtschaft in den Markt zu überführen. Deshalb muss jede Forschergruppe von einem Industriebeirat begleitet werden. Die Forschungsthemen sind breit gefächert und tangieren die Wachstums- bzw. Forschungsfelder der Regionalen Innovationsstrategie (RIS3):

  • Industrielle Produktion und Systeme
  • Nachhaltige und intelligente Mobilität und Logistik
  • Gesundes Leben und Gesundheitswirtschaft
  • Nachhaltige Energie und Ressourcenverwendung
  • IKT, innovative und produktionsnahe Dienstleistungen
Um interdisziplinären Austausch, Zusammenarbeit und Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft weiter anzuregen als auch an die positive Resonanz der bisherigen Jahrestagungen anzuknüpfen, fand die erste Jahrestagung industrienaher Forschergruppen der neuen Förderperiode am 27. September 2017 an der Technischen Universität Ilmenau im Helmholtz-Hörsaal statt. Die Veranstaltung ist gleichfalls Bestandteil des Projektes „Zukunft Thüringer Wald“.

Den Forschergruppen bot sich dabei die Möglichkeit, über ihr Arbeitsgebiet und den aktuellen Stand ihrer Forschungstätigkeit zu informieren und zu diskutieren. Je ein Vertreter jeder Forschergruppe hielt einen kurzen Vortrag über:

  • Thema, Darstellung der Forschungseinrichtung und ggf. der Kooperationspartner
  • Darstellung der Mitarbeiter der Forschergruppe sowie des Industriebeirates (Unternehmen, Personen, Sprecher)
  • Inhaltliche Darstellung der Forschung/ Ziele /aktuelle Ergebnisse

    Darstellung zu folgenden Fragen:

    • Mit welchen Forschungseinrichtungen erfolgte über die ggf. bereits bestehende/n Kooperation/en innerhalb der Forschergruppe hinaus einen Austausch/Kooperation, wenn ja, zu welcher Thematik?
    • Gibt es Kooperationsanstöße bzw. -wünsche/ Anknüpfungspunkte zur Wirtschaft?
    • Wurden bereits gemeinsame FuE-Projekte generiert?

Ebenfalls eingeladen und anwesend waren Mitglieder der Industriebeiräte als auch interessierte Vertreter von kleinen und mittleren Unternehmen. Insgesamt trafen sich rund 150 Thüringer Wissenschaftler und Industriepartner.

Die Veranstaltung war ein großer Erfolg. Sie widerspiegelt u.a. den Stand der Forschung in Thüringen und gibt vielen jungen Wissenschaftlern die Möglichkeit, ihre Arbeit öffentlich zu präsentieren. Dies sowie die stetige Nachfrage nach weiteren Aufrufen zur Förderung von Forschergruppen ist auch ein Ansporn für uns, die Mitarbeiter der TAB, die Arbeit an diesem Förderprogramm weiter zu optimieren.

Die Präsentationen zu den Vorträgen, eine Übersicht der geförderten Forschergruppen und Bilder von der Veranstaltung finden Sie hier: