Thüringer Pharmaglas: Förderung für innovative Investitionen

Produktportfolio

Bereits seit über 100 Jahren werden am Standort Neuhaus am Rennweg hochwertige Glasverpackungen für spezielle Anwendungen gefertigt. Entscheidend dabei: höchste Qualitätsstandards, Reinheit und Präzision. Dieser Tradition hat sich auch das 2005 gegründete Unternehmen Thüringer Pharmaglas GmbH & Co. KG verschrieben.

Um die Qualität der Gläser noch weiter zu steigern, setzt die Thüringer Pharmaglas GmbH & Co. KG konsequent auf Innovation und greift dabei schon seit der Gründung auf Finanzierungsangebote der Thüringer Aufbaubank zurück. Heute arbeiten etwa 100 Menschen im Unternehmen. Hergestellt werden unter anderem Glasverpackungen für die Human- und Tiermedizin, aber auch Produkte für die Chemie- und Kosmetikbranche. Das Unternehmen ist seit der Gründung stark gewachsen; beim Umsatz legte es um fast 60 Prozent und bei der Mitarbeiterzahl um ca. ein Drittel zu.

Die Förderchronik: Was ist möglich in der Investitionsförderung?

Die Thüringer Aufbaubank unterstützt die Thüringer Pharmaglas GmbH & Co. KG u.a. über das Förderprogramm Thüringen-Invest. Im Rahmen des Programms erhielt das Unternehmen im Jahr 2014 einen Förderbescheid für einen leistungsfähigen Hochregalstapler, der das Handling der Waren und Rohstoffe effizienter gestaltet.

Im Jahr 2013 wurde eine moderne Neutralisationsanlage durch Mittel der TAB gefördert. Die Anlage gewährleistet, dass die engen Grenzwerte der zulässigen pH-Werte der Glasprodukte eingehalten werden können. Die Glasverpackungen werden nach der Herstellung künstlich ausgelaugt (neutralisiert) und können so auch für hochspezielle Anwendungen genutzt werden. Diese Technologie ist einmalig in der Branche - und ein wichtiger Baustein für das Unternehmen, sich im Wettbewerb zu positionieren.