Corona: Finanzhilfen und Risikoentlastung

Welche Finanzhilfen stehen aktuell für Unternehmen zur Verfügung, die wirtschaftlich von Corona betroffen sind? Wir geben die Übersicht und aktualisieren die Seite, wenn es Neuerungen gibt.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Antragsfrist für die Neustarthilfe 2022 und die Überbrückungshilfe IV endet am 15. Juni 2022
  • Antragstellende können nachträglich zwischen den verschiedenen Corona-Hilfsprogrammen wechseln. Das Wahlrecht besteht noch bis zum 15. Juni 2022

Zuschüsse für Betriebskosten und Lebensunterhalt

aria-label="Neustarthilfe 2022" Neustarthilfe 2022

Neustarthilfe 2022

Förderzeitraum: Juli 2021 - Juni 2022

Die Neustarthilfe 2022 unterstützt Soloselbstständige, unständig Beschäftigte sowie kurz befristet Beschäftigte in den Darstellenden Künsten mit bis zu 4.500 Euro und Mehr-Personen-Kapitalgesellschaften und Genossenschaften mit bis zu 18.000 Euro. Sie wird als Vorschuss für ausgezahlt. Die Antragsfrist endet am 15. Juni 2022.

aria-label="Überbrückungshilfe IV" Überbrückungshilfe IV

Überbrückungshilfe IV

Förderzeitraum: Juli 2021 - Juni 2022

Mit der Überbrückungshilfe IV unterstützt die Bundesregierung alle von der Corona-Pandemie betroffenen Unternehmen, Soloselbstständige und Freiberufler*innen bei der Deckung von betrieblichen Fixkosten ab einem Umsatzrückgang von 30 Prozent. Die Antragstellung erfolgt über prüfende Dritte. Die Antragsfrist endet am 15. Juni 2022. 

Bürgschaften zur Besicherung von Krediten

aria-label="Bürgschaften der TAB" Bürgschaften der TAB

Bürgschaften der TAB

Mit einer Bürgschaft besichern wir Kredite und Avale (was ist das?) zur Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln. Wir verbürgen bis zu 90 % des Kredites/ Avalbetrages und bis zu 2,3 Mio. Euro.

aria-label="Bürgschaften der Bürgschaftsbank" Bürgschaften der Bürgschaftsbank

Bürgschaften der Bürgschaftsbank

Bei der Bürgschaftsbank Thüringen können Bürgschaften mit einem Verbürgungsgrad von 80 % und einer Bürgschaftshöhe bis max. 1,25 Mio. Euro beantragt werden.

aria-label="Landesbürgschaften" Landesbürgschaften

Landesbürgschaften

Im Rahmen des Landesbürgschaftsprogramms verbürgt der Freistaat Thüringen Kredite in der Regel ab einem Bürgschaftsvolumen von über 3 Millionen Euro bis 20 Millionen Euro. Das Land wird dabei unterstützt von pwc.

Beteiligungskapital und Landesbeteiligungen

aria-label="Mitarbeiterbeteiligungsprogramm" Mitarbeiterbeteiligungsprogramm

Mitarbeiterbeteiligungsprogramm

Der Freistaat Thüringen übernimmt Garantien für Beteiligungen von Arbeitnehmer*innen an Thüringer Unternehmen. Förderfähig sind Arbeitnehmer*innenbeteiligungen an Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe.

aria-label="Beteiligungskapital für Start-ups / Unternehmen" Beteiligungskapital für Start-ups / Unternehmen

Beteiligungskapital für Start-ups / Unternehmen

Mit dem „Thüringer Zukunftsfonds“ (TZF) unterstützt das Land innovative Start-ups und Unternehmen mit guten Wachstumsaussichten. Der Fonds wird durch unsere Beteiligungstochter bm|t verwaltet.

Zentrale der Thüringer Aufbaubank in Erfurt
Kontakt