Coronahilfen und weitere Unterstützung für Unternehmen der Veranstaltungsbranche in Thüringen

Coronahilfen und weitere Unterstützung für Unternehmen der Veranstaltungsbranche in Thüringen

Welche finanziellen Hilfen gibt es für die Veranstaltungswirtschaft in Thüringen? Wir geben den Überblick und aktualisieren die Seite regelmäßig.

Gemeinsam für die Branche stark machen

Allianz der Thüringer Veranstaltungswirtschaft e.V.

Allianz der Thüringer Veranstaltungswirtschaft e.V.

Der Verein vertritt die Interessen der MICE-Wirtschaft in Thüringen. Ziel ist, den regelmäßigen fachspezifischen Austausch zu fördern und so gegenseitig Wissenstransfer zu ermöglichen und Erfahrungswerte zu teilen sowie die Interessen der Vereinsmitglieder gegenüber der Politik und den Institutionen des Freistaats zu vertreten.

mehr erfahren

Zuschüsse für Betriebskosten und Lebensunterhalt

November- & Dezemberhilfe

November- & Dezemberhilfe

Die November- bzw. Dezemberhilfe bietet Unterstützung für Unternehmen, Betriebe, Selbständige, Vereine und Einrichtungen, die von den Schließungen im November 2020 betroffen sind. Mit der Hilfe werden Zuschüsse pro Woche der Schließungen in Höhe von 75 Prozent des durchschnittlichen wöchentlichen Umsatzes im November/ Dezember 2019 gewährt. Der Antrag wird beim Bund gestellt. Antragsfrist ist der 30.04.2021.

Überbrückungshilfe

Überbrückungshilfe

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss für Soloselbstständige, Freiberufler*innen sowie kleine und mittlere Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Pandemie einstellen oder stark einschränken mussten. Soloselbstständige in Thüringen erhalten mit der Überbrückungshilfe II auch eine Pauschale von 1180 Euro monatlich für ihre Lebenshaltungskosten - unabhängig davon, ob betriebliche Fixkosten anfallen oder nicht. Im Rahmen der Überbrückungshilfe III wird es eine "Neustarthilfe" für Soloselbstständige geben.

Neustarthilfe

Neustarthilfe

Förderzeitraum: Januar - Juni 2021
Die Neustarthilfe unterstützt Soloselbständige, die durch die Corona-Pandemie erhebliche finanzielle Einbußen erleiden. Es werden bis zu 7.500 Euro als Liquiditätsvorschuss ausgezahlt. Nur die Soloselbständigen, deren Geschäft trotz der Corona-Krise im ersten Halbjahr 2021 positiv verläuft und die nur geringe Umsatzeinbußen zu verzeichnen haben, müssen den Vorschuss (anteilig) zurückzahlen.

Absicherung gegen Corona-bedingte Terminabsagen

Absicherung gegen Corona-bedingte Terminabsagen

Thüringen bietet eine Absicherung privater Veranstalter*innen gegen coronabedingte Terminabsagen an: Dazu beteiligt sich das Land an den Ausfallkosten, die einem Veranstaltungsunternehmen entstehen, wenn Veranstaltungen oder Messen aufgrund einer Verschärfung oder Verlängerung von Infektionsschutzbestimmungen abgesagt werden müssen. Die Antragstellung muss vor Absage der Veranstaltung erfolgen

Corona-Hilfen für Thüringer Kultur

Corona-Hilfen für Thüringer Kultur

Der Freistaat unterstützt ab sofort Kulturfestivals (unabhängig von ihrer Rechtsform) sowie gemeinnützige Träger im Bereich der Soziokultur und freien Theater, die wegen der Corona-Pandemie finanziell in Not geraten sind. Die Hilfen werden als Billigkeitsleistung und nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt. Anträge können bei der GFAW eingereicht werden.

Grundsicherung

Grundsicherung

Für Kultur- und Medienschaffende, denen durch die jetzige Krise das Einkommen oder die wirtschaftliche Existenz wegbricht, wird der Zugang zu Leistungen der Grundsicherung vereinfacht. Eine Kombination mit der Thüringer Lebenshaltungskosten-Pauschale aus der Überbrückungshilfe ist jedoch nicht möglich. 

Übersicht Veranstaltungshilfen: Welches Programm für was und wann?

Stand: 14.04.21

Programm der GFAW:
Billigkeitsleistung zur Kompensation von Einnahmeausfällen und zur Sicherung des Kulturbetriebs
Programm der Thüringer Aufbaubank:
Billigkeitsleistungen zum Ausgleich der Ausfallkosten öffentlicher Veranstaltungen
Programm des Bundes:
Sonderregelungen für Kultur- und Veranstaltungsbranchen in der Überbrückungshilfe III
Was wird gefördert?Finanzierungslücke zwischen Verbindlichkeiten (fortlaufende Sach- und Personalkosten) und erzielten EinnahmenErstattung der Ausfallkosten, wenn eine Veranstaltung aufgrund von Verschärfungen oder Verlängerung von Infektionsschutzbestimmungen abgesagt werden muss
  • Ausfall- und Vorbereitungskosten für geschäftliche Aktivitäten im Zeitraum März 2020 bis Dezember 2020
  • "Anschubhilfe" zusätzlich zur Personalkostenpauschale
Wer wird gefördert?
  • gemeinnützige Trägerinnen/Träger im Bereich der Soziokultur und freien Theater
  • alle Trägerinnen/Träger im Bereich der Kulturfestivals unabhängig von ihrer Rechtsform
Thüringer Veranstalter*innen von Messen, Ausstellungen, Märkten, Kongressen, Motivationsveranstaltungen, Konzerten, Festivals oder vergleichbaren öffentlichen VeranstaltungenUnternehmen, Soloselbständige und selbständige Angehörige der Freien Berufe im Haupterwerb aller Branchen
Wie viel wird gefördert?
  • Höhe der finanziellen Unterstützung entspricht der Finanzierungslücke zwischen Verbindlichkeiten (fortlaufende Sach- und Personalkosten) und erzielten Einnahmen
  • maximal 200.000 EUR für gewerbliche Trägerinnen/Träger von Kulturfestivals
  • Fördersatz beträgt höchstens 80 % der förderfähigen Ausgaben
  • maximale Höhe der Billigkeitsleistung beträgt 100.000 EUR pro Veranstaltung
  • Veranstaltungen mit geplanten Gesamtkosten von unter 20.000 EUR sind von einer Förderung ausgeschlossen
  • zusätzlich zur Überbrückungshilfe III werden die Ausfall- und Vorbereitungskosten im Zeitraum März 2020 bis Dezember 2020 gefördert
  • dabei sind sowohl interne projektbezogene wie externe Kosten förderfähig
  • bereits erstattete Kosten sind in Abzug zu bringen
  • zusätzlich zur allgemeinen Personalkostenpauschale für jeden Fördermonat wird eine Anschubhilfe in Höhe von 20 Prozent der Lohnsumme eingeführt, die im entsprechenden Referenzmonat 2019 angefallen wäre (max. 2 Mio. Euro) 
Wo und wie stelle ich den Antrag?
  • über die GFAW (Postweg)
  • erste Antragsfrist ist der 30. April 2021 für den Zeitraum 1. Oktober 2020 bis 31. März 2021
  • zweite Antragsfrist ist der 15. Juni 2021 für den Zeitraum 1. April 2021 bis 30. Juni 2021
  • alle Informationen hier: www.gfaw-thueringen.de
  • Antrag wird vor Absage der Veranstaltung online bei der Thüringer Aufbaubank gestellt
  • Antragstellung hier: www.aufbaubank.de
Wo liegen die Unterschiede zwischen den Programmen?
  • Zeitraum: für Veranstaltungen vom 1. Oktober 2020 bis 30. Juni 2021
  • kann gewährt werden, unabhängig davon, ob Veranstaltung stattfindet oder nicht
  • Gemeinnützigkeit Voraussetzung (außer bei Kulturfestivals)
  • es müssen zunächst alle anderen Hilfsmöglichkeiten ausgeschöpft werden (Bund, TAB)
  • Trägerinnen/Träger von Kulturfestivals können unter Umständen Hilfe der GFAW und der TAB miteinander kombinieren
  • Zeitraum: für Veranstaltungen vom 12. April 2021 bis 31. Dezember 2021
  • Programm richtet sich an gewerbliche Unternehmen mit Sitz in Thüringen
  • antragsberechtigt sind auch gemeinnützige Unternehmen und Organisationen, unabhängig von ihrer Rechtsform, die dauerhaft wirtschaftlich am Markt tätig sind
  • Zeitraum: für Kosten, die von März 2020 bis Dezember 2020 angefallen sind
  • Voraussetzung für die Überbrückungshilfe III muss erfüllt sein


Zuschüsse für Investitionen in das Unternehmen

GRW-Zuschuss

GRW-Zuschuss

Wir unterstützen produzierende Unternehmen oder produktionsnahe Dienstleister*innen sowie Handwerksunternehmen mit Investitionszuschüssen bis zu 30 Prozent. 

Thüringen Invest

Thüringen Invest

Mit Thüringen Invest können wir Existenzgründungen sowie kleine und mittlere Unternehmen bei Investitionen unterstützen. Das Programm bietet einen Zuschuss bis 50.000 Euro und ein Darlehen bis 200.000 Euro (auch in Kombination). 

Darlehen für laufende Kosten und Betriebsmittel

Corona 800-Kredit

Corona 800-Kredit

Mit dem Corona 800-Kredit zur Stärkung und Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur in Thüringen unterstützen wir kleine und mittlere Unternehmen in dieser wirtschaftlich schwierigen Situation. Finanziert werden bis zu 800.000 Euro.

KfW Schnellkredit

KfW Schnellkredit

Für Anschaffungen und laufende Kosten gibt es den neuen KfW-Schnellkredit. NEU: Unternehmen bis 10 Beschäftigte können bis zu 300.000 Euro beantragen. Unternehmen mit mehr als 10 Beschäftigten erhalten bis zu 800.000 Euro. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Eine Risikoprüfung durch die Hausbank findet nicht statt. Für Unternehmen, die mindestens seit Januar 2019 am Markt sind und zuletzt Gewinne erwirtschaftet haben.

ERP-Gründerkredit-Universell

ERP-Gründerkredit-Universell

KfW-Corona-Hilfe für Investitionen und Betriebsmittel mit einem Kreditbetrag von bis zu 1 Mrd. Euro. Das Programm richtet sich an Unternehmen, die maximal 5 Jahre am Markt sind. Die KfW übernimmt bis zu 90 % des Risikos.

KfW-Unternehmerkredit

KfW-Unternehmerkredit

KfW-Corona-Hilfe für Investitionen und Betriebsmittel mit einem Kreditbetrag von bis zu 1 Mrd. Euro. Das Programm richtet sich an Unternehmen, die länger als 5 Jahre am Markt sind. Die KfW übernimmt bis zu 90 % des Risikos.

Bürgschaften zur Besicherung von Krediten

Bürgschaften der TAB

Bürgschaften der TAB

Mit einer Bürgschaft besichern wir Kredite und Avale (was ist das?) zur Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln. Wir verbürgen bis zu 90 % des Kredites/ Avalbetrages und bis zu 3 Mio. Euro.

Bürgschaften der Bürgschaftsbank

Bürgschaften der Bürgschaftsbank

Die Bürgschaftsbank Thüringen hat ihre Konditionen aktuell deutlich verbessert und die Höchstgrenzen erweitert. Zudem gibt es Expressbürgschaften mit einer Zusage innerhalb von 24 Stunden.

Landesbürgschaften

Landesbürgschaften

Der Freistaat Thüringen verbürgt im Rahmen des Landesbürgschaftsprogramms Kredite in der Regel ab einem Bürgschaftsvolumen von über 3 Millionen Euro neu bis 20 Millionen Euro. Das Land wird dabei unterstützt von pwc.

Weitere Hilfen im Überblick

Steuererleichterungen

Steuererleichterungen

Erfahren Sie mehr über Maßnahmen zur Steuerentlastung.

Kurzarbeitergeld

Kurzarbeitergeld

Welche Voraussetzungen muss ich als Arbeitgeber*in erfüllen? Wie kann ich Kurzarbeitergeld beantragen? Die Arbeitsagentur gibt den Überblick. 

Weitere nützliche Infos

Weitere nützliche Infos

Weitere wichtige Informationen zu Arbeitsrecht, Kurzarbeit, Verdienstausfall und mehr im Überblick. 

Infoseiten des Bundes für Kunst-, Medien- und Kulturschaffende

Rettungspaket für den Kultur- und Medienbereich: Neustart Kultur

Rettungspaket für den Kultur- und Medienbereich: Neustart Kultur

Das Rettungs- und Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR sieht die Förderung ganz verschiedener Bereiche von Kultur und Medien vor. Im Fokus stehen dabei vor allem Kultureinrichtungen, die überwiegend privat finanziert werden. Sie sollen in die Lage versetzt werden, ihre Häuser erneut zu öffnen und Programme wieder aufzunehmen, um Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen eine Erwerbs- und Zukunftsperspektive zu bieten.

mehr erfahren
Informationen des Bundes für Kultur- und Medienschaffende

Informationen des Bundes für Kultur- und Medienschaffende

Die Bundesregierung unterstützt Kultur- und Medienschaffende während der Corona-Pandemie und hat Programme aufgelegt, um die Zukunft von Kultureinrichtungen zu sichern. Hier finden Sie einen Überblick über neue und bereits bestehende Hilfsangebote.

mehr erfahren

Weitere Informationsseiten für Kunst- und Kulturschaffende

Auch andere Institutionen und Stiftungen bieten Liquiditätshilfen und finanzielle Unterstützungen an:

Finanzhilfen von Land und Bund noch einmal im Überblick

Alle Unterstützungsangebote des Bundes und des Landes zeigt diese Übersicht:

Corona Schutzschirm für Thüringer Wirtschaft

Zentrale der Thüringer Aufbaubank in Erfurt
Kontakt

Wie können wir weiterhelfen?

TAB-ZENTRALE: 0361 / 7447 - 0