Gute Noten für Aufbaubank / Thüringer Unternehmen sehen hohen Finanzierungsbedarf

ERFURT. Die Thüringer Unternehmen haben im Bundesvergleich zusammen mit den Unternehmen in Berlin und Bremen in den nächsten zwölf Monaten den höchsten Finanzierungsbedarf. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Beratungs- und Forschungsunternehmen Evers & Jung und YouGovPsychonomics. In Thüringen, Bremen und Berlin erwartet jedes dritte Unternehmen einen steigenden Finanzierungsbedarf, bundesweit ist es nur rund ein Viertel.

Die Unternehmen benötigen vor allem für Expansion bzw. Wachstum (44 Prozent), für die Überwindung eines finanziellen Engpasses (18 Prozent) sowie für Maschinen und Anlagen (17 Prozent) frisches Kapital. Besonders betroffen sind kleine und mittlere Unternehmen bis 49 Beschäftigte: Hier sehen 38 Prozent einen steigenden Finanzierungsbedarf; ein deutlich höherer Wert als im Bundesdurchschnitt.

Die Unternehmen wurden auch nach Bekanntheitsgrad und Leistung der Förderbanken befragt. Bei der Bekanntheit gibt es einen deutlichen regionalen Trend - die Förderbanken in den neuen Ländern schneiden hier besser ab. Dies gilt auch für die Aufbaubank - beim Bekanntheitsgrad liegt die Aufbaubank mit 89 Prozent auf Platz drei hinter der Sächsischen Aufbaubank (94 Prozent) und der KfW (91 Prozent). Gefragt wurde nach dem Bekanntheitsgrad der 16 Landesförderbanken in ihrem jeweiligen Bundesland - er liegt durchschnittlich bei 69 Prozent.

Bei der Leistungsbewertung liegt die Aufbaubank auf Platz eins kurz vor der Investitionsbank Brandenburg und der Sächsischen Aufbaubank. 31 Prozent der befragten Unternehmen bewerteten die Aufbaubank mit gut oder sehr gut, 57 Prozent mit gut, 8 Prozent mit mittelmäßig und 4 Prozent mit schlecht.

Die Bedeutung von Fördermitteln für ihre Finanzierung schätzen die Unternehmen in Thüringen vergleichsweise hoch ein – 59 Prozent halten Zuschüsse als Kapitalquelle für wichtig oder sehr wichtig, 30 Prozent für nicht so wichtig oder unwichtig. Auch den Förderkrediten wird in den neuen Ländern eine größere Bedeutung als Finanzierungsquelle zugemessen.

Für die Studie wurden in jedem Bundesland jeweils rund 100 repräsentativ ausgewählte Unternehmen befragt. Die Befragung wurde unabhängig von den Förderbanken durchgeführt.

Michael Klughardt
Pressesprecher
Thüringer Aufbaubank
Anstalt öffentlichen Rechts
Gorkistraße 9
99084 Erfurt
Tel. +49 361 7447 268
Fax. +49 361 7447 410