15.06.2022

7. Investor Days Thüringen stellen Innovationen ins Rampenlicht

Nach zwei digitalen Jahren fanden die Investor Day Thüringen am Dienstag, den 14. Juni 2022, wieder analog in Erfurt statt und brachten rund 500 Akteur*innen des Innovationsökosystems, Start-ups, Wachstumsunternehmen Investor*innen und Industrie zusammen, um neue Technologien ins Rampenlicht zu stellen und Kooperationen zu erzeugen. Die besten fünf Start-up-Projekte wurden mit Preisen ausgezeichnet.

Die 7. Auflage der Veranstaltung zog erneut großes internationales Interesse auf sich. Über 90 Bewerbungen aus ganz Deutschland, Italien, Schweden, Uruguay, der Schweiz und Indonesien wurden dieses Jahr eingereicht, um auf der Pitch-Bühne ihre Geschäftskonzepte vorzustellen. Auch internationale Partner*innen zeigen immer wieder die Bereitschaft zu kooperieren. Dieses Jahr ist z.B. Indonesien als Partnerland vertreten. Mit seiner dynamischen Start-up-Szene bietet das Land viele Ansätze für internationalen Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch.

Am 14. Juni eröffneten Christiane Kilian, stellvertretende Vorständin der STIFT, und Karin Rabe, Senior Investment Managerin von bm|t, die Veranstaltung. Im Anschluss begrüßte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee das Publikum: „Gründerinnen und Gründer aus Thüringen sind regelmäßig im jährlichen Ranking der deutschen TOP-50-Start-ups vertreten“, verwies der Minister auf die Erfolge des Freistaats als Gründerland. Dies habe etwas mit der Wertschätzung und Unterstützung für das Thema Gründungen im Land zu tun: „Wir bieten beste Rahmenbedingungen, um gute Geschäftsideen schnell zur Marktfähigkeit zu bringen.“ So sei mit den „Investor Days Thüringen“ ein inzwischen auch international erfolgreiches Präsentationsformat entstanden, über das Gründerinnen und Gründer schnell und effektiv Risikokapital für ihre Unternehmen einwerben könnten. Neben Tiefensee richtete auch der indonesische Botschafter in Deutschland, Arif Havas Oegroseno, ein Grußwort an die Teilnehmenden der Veranstaltung.

Im Anschluss präsentierten 20 ausgewählte Start-ups ihre Geschäftskonzepte auf der Pitch-Bühne in drei Minuten. Die Bandbreite der Themen war gewohnt groß: MedTech, Mobility-Solutions, Automatisierungstechnik, KI-Lösungen, Logistik-Innovationen, GreenTech und vieles mehr. Unter den Pitchern präsentierten sich auch sechs erfolgversprechende Start-ups aus dem "Thuringian Regional Innovation Program" (TRIP). Als Accelerator-Programm des Freistaats schafft TRIP jedes Jahr eine fundierte Basis für den Markteintritt.

Zwischen den Pitch-Sessions bot das Event viel Raum für Erfahrungsaustausch, Inspiration und Netzwerken. In der Innovationsarena konnte das Publikum nicht nur neue Technologien der Pitcher näher anschauen, sondern auch weitere 23 Start-ups und Wachstumsunternehmen entdecken und die Gründer*innen dahinter persönlich kennenlernen. Auch in einer interaktiven Innovation-Session von Christian Wehner, Senior Director Innovation Strategy bei SAP, konnte sich das Publikum inspirieren lassen. In seinem Impuls ging es darum, Perspektivwechsel zuzulassen und durch innovative Denkweisen dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein.

Die Pitch-Gewinner*innen im Überblick:

Das Tageshighlight war die Verleihung der Pitch Awards. In einer Live-Abstimmung wählten die Jury sowie das Publikum die besten Pitch-Performances für die Auszeichnung. Herzliche Glückwünsche an die diesjährigen fünf Gewinner:

  • Novu GmbH aus Ilmenau
    Preis: der STIFT, bm|t und EY
    Sachpreis: € 2.000 Strategie Coaching (EY)
    Geldpreis: € 2.000 (STIFT und bm|t)
  • Semodia GmbH aus Radebeul
    Preis der Treuenburg Venture Capital:
    Sachpreis: € 3.000 Beratungsleistungen
    Geldpreis: € 2.000
  • Cellgo GmbH aus Paderborn
    Preis der Gruendel & Partner Rechtsberatung
    Sachpreis: € 2.000 Rechtsberatung
  • Elonroad aus Schweden
    Publikumspreis der Apropro Haarbeck
    Sachpreis: € 2.000 Projektmanagement
  • IDloop GmbH aus Jena
    Preis der Unternehmen Digital GmbH:
    Sachpreis: € 6.600 Beratungsleistungen „Digitaler Vertriebskanal für 3 Monate“

Hintergrund

Die Investor Days Thüringen sind eine Initiative der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) und der beteiligungsmanagement thüringen gmbh (bm|t), um jährlich im Juni innovative Start-ups und Wachstumsunternehmen mit potenziellen Kooperationen als auch mit Investor*innen und Business Angels zusammenzubringen.

Die bm|t beteiligungsmanagement thüringen gmbh (bm|t) mit Sitz in Erfurt ist die erste Adresse für Risikokapitalinvestments in Thüringen, Deutschland. Die bm|t verwaltet derzeit neun Investmentfonds mit einem Gesamtvolumen von 350 Mio. EUR. und investiert in innovative Unternehmen mit starkem Wachstumspotenzial über alle Branchen und alle Phasen des Unternehmenslebenszyklus.

Seit 1993 betreibt die STIFT selbstlos die Förderung von Wissenschaft, Forschung und Technologie entlang der gesamten Bildungs- und wirtschaftlichen Entwicklungskette. In Einzelfällen tritt die STIFT selbst auch als Geldgeberin auf und investiert als Frühphasen- und Side-Investorin in erfolgversprechende Thüringer Start-ups. Die STIFT engagiert sich als Mitveranstalterin der Investor Days im Rahmen des Projektes ThEx innovativ, das durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert wird.

Katharina Reinhardt, Unternehmenssprecherin der TAB
Kontakt