Investitionsberatung für Kommunen

Die Beratung wird finanziert durch die Europäische Union über die Europäische Investitionsberatungsplattform "European Investment Advisory Hub".

Förderprogrammdetails

Was wird gefördert

Gefördert werden Beratungsleistungen der Thüringer Aufbaubank für die Frühphase eines kommunalen Investitionsprojektes im Bereich Hochbau.

Für folgende Phasen kann die Beratungsunterstützung in Anspruch genommen werden:

  • Bedarfsanalyse
  • vorläufige Wirtschaftlichkeitsuntersuchung (inkl. Nutzwertanalyse)
  • Fördermitteleinbindung

Hierbei übernimmt die TAB im Rahmen ihrer rechtlichen und tatsächlichen Möglichkeiten Beratungstätigkeiten, welche sich auf eine begleitende Unterstützung u.a. bei der Projektkoordination, Moderation, Wissenstransfer/Schulungen, Bereitstellung von Tools, sowie einer Plausibilisierung der Ergebnisse beschränkt.

Eine Beratungsunterstützung im Vergabeprozess oder im Rahmen der Projektumsetzung ist nicht möglich.

Wer wird gefördert

Gefördert werden Gebietskörperschaften (Städte, Gemeinden und Landkreise) in Thüringen. Das Beratungsangebot ist zunächst auf 50 Projekte begrenzt und kann einmal pro Kommune in Anspruch genommen werden.

Wie viel wird gefördert

Die angebotenen Beratungsleistungen werden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Beratungsumfang wird projektindividuell festgelegt (inbegriffen sind max. drei Vor-Ort-Termine pro Projekt).

Finanziert durch

1

Europäische Investitionsbank

Europäische Investitionsbank

zur EIB
2

European Investment Advisory Hub

EIAH

zum EIAH
3

Europäische Kommission

EU Komm Icon

zu Europäischen Kommision
Im Bild: Daniel Schmidt, Kommunalexperte der Thüringer Aufbaubank

Downloads

Kontakt

Wie können wir weiterhelfen?

TAB-ZENTRALE: 0361 / 7447 - 0
Nach oben