Kleines Lexikon der Förderpraxis

Positivliste der Gemeinschaftsaufgabe (GRW)

sind die in der Anlage des Rahmenplanes aufgeführten förderfähigen Güter und Dienstleistungen sowie die entsprechenden Handwerkszweige

Primäreffekt

er ist i. d. R. gegeben, wenn in der Betriebsstätte überwiegend eine oder mehrere der in der Positivliste aufgeführten Tätigkeiten vorgenommen werden. Für die Gewährung von Investitionszuschüssen aus der Gemeinschaftsaufgabe ist der Primäreffekt Voraussetzung. Die in einer Betriebsstätte hergestellten Güter oder erbrachten Dienstleistungen müssen überwiegend überregional abgesetzt werden. Dadurch muss das Gesamteinkommen des jeweiligen Wirtschaftsraums unmittelbar und auf Dauer nicht unwesentlich erhöht werden. Als überregional in Thüringen ist ein Umsatz anzusehen, der außerhalb eines Radius von 50 km von der Gemeinde, in der die Betriebsstätte liegt, erzielt wird.

Kundenbetreuung der Thüringer Aufbaubank (im Bild zu sehen ist das fünfköpfige Beratungsteam).
Kontakt

Wie können wir weiterhelfen?

TAB-ZENTRALE: 0361 / 7447 - 0