Förderung Elektromobilität in Thüringen für private Haushalte

Das Wichtigste zuerst

Für Sie als Privatperson gibt es verschiedene Fördermittel in Sachen Elektromobilität. Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick zu Förderprogrammen des Bundes und des Landes Thüringen zu diesen Themen:

  • Förderung von E-Lastenfahrrädern 
  • Förderung von Ladestationen / Wallboxes
  • Förderung von Elektroautos, Brennstoffzellenfahrzeugen und Plug-in-Hybriden

Passende Programme zum Thema

Cargobike Invest

Cargobike Invest

Privatpersonen in Thüringen erhalten einen Zuschuss für die Anschaffung von Lastenfahrrädern und E-Lastenfahrrädern. Gefördert werden außerdem Lastenanhänger, Abstellanlagen und Zubehör. Es sind Zuschüsse von bis zu 40 Prozent möglich.

Umweltbonus

Umweltbonus

Mit dem Umweltbonus fördert der Bund den Kauf eines Elektroautos oder eines mit Brennstoffzellen betriebenen Autos mit bis zu 6.000 Euro Zuschuss. Hybridelektrofahrzeuge werden mit bis zu 4.500 Euro gefördert. Der Antrag wird beim Amt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gestellt. 

Ladestationen für E-Autos

Ladestationen für E-Autos

Für den Kauf und die Installation von Ladestationen an privat genutzten Stellplätzen fördert die KfW mit einem Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt. Aktuell sind die Mittel aufgebraucht, die KfW informiert auf ihren Seiten aber regelmäßig über Neuerungen. 

Förderung von Lastenfahrrädern und Zubehör mit Cargobike Invest

Förderung für ein E-Lastenrad / Cargobike (im Bild: beladenes E-Cargobike in der Stadt)

Privatpersonen in Thüringen erhalten einen Zuschuss für die Anschaffung von Lastenfahrrädern und E-Lastenfahrrädern. Gefördert werden außerdem Lastenanhänger, Abstellanlagen und Zubehör. Es sind Zuschüsse von bis zu 40 Prozent möglich.

Wer wird gefördert?Was wird gefördert?Wie viel Förderung?
  • Privatpersonen
  • Unternehmen
  • Kommunen
  • Lastenfahrräder
  • Lastenpedelecs
  • Anhänger
  • Abstellanlagen
  • Zubehör
  • bis zu 40 Prozent Zuschuss (es gelten Maximalbeträge)

Förderung von Ladestationen für E-Autos an privaten Stellplätzen

Förderung für Elektromobilität in Thüringen: Elektroautos, Elektrofahrräder, Wallboxen (im Bild: Anzeige einer Ladesäule)

Für den Kauf und die Installation von Ladestationen an privat genutzten Stellplätzen fördert die KfW mit einem Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt. Aktuell sind die Mittel aufgebraucht, die KfW informiert auf ihren Seiten aber regelmäßig über Neuerungen.

Wer wird gefördert?Was wird gefördert?Wie viel Förderung?
  • Privatpersonen (Eigentümer*innen, Mieter*innen, Vermieter*innen)
  • Wohnungseigentümergesellschaften
  • Kauf und Installation von Ladestationen an privat genutzten Stellplätzen
  • 900 Euro Zuschuss pro Ladepunkt

Förderung von Elektroautos und Hybridfahrzeugen mit dem Umweltbonus

Förderung für Elektromobilität in Thüringen: Elektroautos und Hybridfahrzeuge (im Bild: Elektrofahrzeug wird aufgeladen)

Mit dem Umweltbonus fördert der Bund den Kauf eines Elektroautos oder eines mit Brennstoffzellen betriebenen Autos mit bis zu 6.000 Euro Zuschuss. Hybridelektrofahrzeuge werden mit bis zu 4.500 Euro gefördert. Der Antrag wird beim Amt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gestellt.

Wer wird gefördert?Was wird gefördert?Wie viel Förderung?
  • Privatpersonen 
  • Unternehmen
  • Stiftungen
  • Körperschaften
  • Vereine
  • Anschaffung und Leasing von reinen Batterieelektrofahrzeugen, Plug-in-Hybriden und Brennstoffzellenfahrzeugen
  • bis zu 9000 Euro Zuschuss (inklusive Innovationsprämie)

Kontakt