Thüringen-Kapital startet am 15. März

Nr. 1/04 vom 12. März 2004

Bereits 450 Anfragen bei der TAB
Thüringen-Kapital startet am 15. März

Erfurt. Das neue Förderprogramm Thüringen-Kapital startet wie geplant am nächsten Montag. Dies teilte die Thüringer Aufbaubank (TAB) heute in Erfurt mit.

Thüringen-Kapital ist eine eigenkapitalähnliche Finanzierung, die sich an kleine und mittlere Unternehmen sowie Existenzgründer mit positiven Wachstumschancen richtet. Die Finanzspritze wird als stille Beteiligung gewährt und kann 20.000 bis 100.000 Euro betragen.

"Mit Thüringen-Kapital wollen wir mehr Handlungsspielraum für kleine und mittlere Unternehmen schaffen, indem wir die Eigen-kapitalquote stärken", sagte Thüringens Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz in Erfurt. Reinholz betonte, Thüringen-Kapital stehe nicht im Wettbewerb zu den Hausbanken, sondern sei ein ergänzendes Finanzierungsangebot. Das neue TAB-Produkt solle insbesondere die Kreditwürdigkeit der finanzierten Unternehmen erhöhen.

Thüringen-Kapital finanzierte Unternehmen können langfristig rechnen: Die Laufzeit der stillen Beteiligungen beträgt zehn Jahre; sie sind erst nach Ablauf dieser Frist zurückzuzahlen. Das Geld können die finanzierten Unternehmen z.B. für Investitionen, Betriebsmittel, die Markteinführung neuer Produkte oder den Kauf von Unternehmensanteilen einsetzen.

Für eine eigenkapitalähnliche Finanzierung sind die Thüringen-Kapital-Konditionen vergleichsweise günstig Das Beteiligungsentgelt liegt gegenwärtig zwischen 7,75 und 11,75 Prozent im Jahr und wird auf der Basis des aktuellen Kapitalmarktzinses ermittelt. Schreibt ein Unternehmen Gewinne, kommt ein auf den Beteiligungsbetrag gerechnetes gewinnabhängiges Entgelt von 2 Prozent hinzu. "Wir liegen damit am untersten Rand der marktüblichen Vergütung", betonte der TAB-Vorstandsvorsitzende Matthias Wierlacher.

Die Höhe des Beteiligungsentgeltes wird anhand eines standardisierten Bewertungsverfahrens ermittelt. Grundlage für dieses Rating ist der ausgefüllte Thüringen-Kapital-Antrag. Unternehmen stellen die Anträge direkt bei der Thüringer Aufbaubank; die Bearbeitungsgebühr beträgt 400 Euro.

Unternehmen in Schwierigkeiten können über Thüringen-Kapital nicht finanziert werden. Thüringen-Kapital ist problemlos mit anderen Förderprogrammen kombinierbar. Das Programm wird über den Kapitalmarkt finanziert.

Mit Thüringen-Kapital reagiert die Thüringer Landesregierung und die Thüringer Aufbaubank auf die Eigenkapitalschwäche vieler kleiner und mittlerer Unternehmen. So haben z.B. nach einer aktuellen Untersuchung von Kreditreform rund 40 Prozent der Handwerksbetriebe in den neuen Ländern eine Eigenkapitalquote von unter zehn Prozent gemessen an der Bilanzsumme. Im Durchschnitt liegt die Eigenkapitalausstattung aller kleinen und mittleren Unternehmen bei etwa 7,5 Prozent.

Michael Klughardt
- Pressesprecher
Telefon 0361 / 7447-268