FREISTAAT FÖRDERT FAMILIEN: Eigenheimförderung wird fortgesetzt

Die Thüringer Aufbaubank setzt ihr Programm zur Eigenheimförderung fort: Ab sofort können wieder Förderkredite für die eigenen vier Wände beantragt werden. Diese sind vor allem für Familien mit Kindern bestimmt; dieses Jahr steht für die Eigenheimförderung ein Darlehensvolumen von 12 Mio. Euro bereit.

Die Förderkredite können bis zu 40 Prozent der Gesamtfinanzierung betragen; sie müssen nur nachrangig besichert werden. Die Aufbaubank bietet günstige Konditionen: Der Zinssatz liegt zurzeit bei 4,52 Prozent nominal (4,74 Prozent effektiv) im Jahr und ist für die Laufzeit von zehn Jahren festgeschrieben.

"Wir freuen uns sehr, dass wir unser bewährtes Eigenheimprogramm mit Unterstützung des Freistaats fortsetzen können. Zusammen mit der vor wenigen Tagen mit der Deutschen Kreditbank AG vereinbarten Thüringer Familienbauförderung verfügen wir jetzt über ein noch breiteres Angebot", sagte der Vorstand der Thüringer Aufbaubank Michael Schneider in Erfurt. "Und wir hoffen natürlich, dass wir unser beliebtes TAB-Programm auch in den nächsten Jahren mit Unterstützung des Freistaats kontinuierlich anbieten können", so Schneider weiter.

Mit den TAB-Darlehen können der Bau, Kauf oder Ausbau einer selbst genutzten Immobilie finanziert werden. Neu ist, dass ab sofort auch Modernisierungen und Instandsetzungen zum Förderkatalog gehören. Dabei gibt es keine Einschränkungen - finanziert werden können beispielsweise Energie-Sparmaßnahmen, eine neue Heizung oder Fenster mit besserem Schallschutz. Die Darlehen können bis zu 80 Prozent der Modernisierungskosten betragen; die Obergrenze liegt bei 800 Euro je m2 Wohnfläche. Dabei gelten andere Konditionen als beim Neubau.

Die Vergabe der zinsgünstigen Kredite ist an feste Einkommensgrenzen gebunden. So kann z.B. eine Familie mit zwei Kindern bis zu einem Bruttoeinkommen von 60.900 Euro eine Aufbaubank-Finanzierung bekommen. In den letzten drei Jahren hatte die Thüringer Aufbaubank bereits 550 Eigenheime mit einem Finanzierungsvolumen von 26 Mio. Euro gefördert.

Anträge für die Eigenheimförderung nehmen die für Wohnungsbauförderung zuständigen Stellen der kreisfreien Städte und Landratsämter entgegen.

Zum TAB-Programm "Eigene vier Wände"

Michael Klughardt
Pressesprecher
Thüringer Aufbaubank
Anstalt öffentlichen Rechts
Gorkistraße 9
99084 Erfurt
Tel. +49 361 7447 268
Fax. +49 361 7447 410