TAB fördert 35 Deutschlandstipendien im Studienjahr 2016/2017

Seit 2012 ist die TAB Förderer des Deutschlandstipendiums des Bundeministeriums für Bildung und Forschung. Seither wurden an den Hochschulen in Nordhausen, Erfurt (FH), Ilmenau, Jena (FH) und Weimar (Musikhochschule) 88 Stipendien vergeben, die mit Mitteln der TAB finanziert sind - 35 Stipendien waren es allein im neuen Studienjahr 2016/2017. Ein Engagement, das sich lohnt: Denn wie kann Geld besser investiert werden als in Zukunft?

Verleihung Deutschlandstipendium TU IlmenauFeierliche Vergabe der Deutschlandstipendien für das Studienjahr 2016/2017 an der TU Ilmenau. Bildrechte: Franziska Theska

Deutschlandstipendium - so funktioniert es

Das Deutschlandstipendium fördert seit dem Sommersemester 2011 mit 300 Euro monatlich Studierende sowie Studienanfängerinnen und Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt.

Der Leistungsbegriff, der dem Stipendium zugrunde liegt, ist bewusst weit gefasst: Gute Noten und Studienleistungen gehören ebenso dazu wie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder das erfolgreiche Meistern von Hindernissen im eigenen Lebens- und Bildungsweg. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten das einkommensunabhängige Fördergeld von monatlich 300 Euro (zusätzlich zu BAföG-Leistungen) für mindestens zwei Semester und höchstens bis zum Ende der Regelstudienzeit, damit sie sich erfolgreich auf ihre Hochschulausbildung konzentrieren können.

Infografik Deutschlandstipendium