Thüringer-Kinder-Bauland-Bonus

Hinweis

Der durch den*die Erwerber*in des Wohneigentums zu stellende Antrag auf Gewährung der Zuwendung muss der Thüringer Aufbaubank (Antrags-, Bewilligungs- und Auszahlungsstelle) bis zum 30. September 2022 (Ausschlussfrist) vollständig [inklusive notariellem Kaufvertrag, Kindergeldbescheinigung(en) inklusive aktuellem Zahlungsnachweis] unterschrieben und in Papierform vorliegen. Die Kombination mit anderen öffentlichen Fördermitteln wie Darlehen, Zulagen und Zuschüssen ist grundsätzlich möglich. Auf die Gewährung der Zuwendung besteht jedoch kein Rechtsanspruch.

Egal ob Eigentumswohnung, Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus: Der Thüringer Kinder-Bauland-Bonus unterstützt Familien beim erstmaligen Kauf von selbstgenutzem Wohneigentum in Thüringen. Der Zuschuss beträgt einmalig 2.500 Euro je Kind. Der über die Website der Thüringer Aufbaubank bereitgestellte Antragsweg ist zu nutzen. Den Antrag befüllen Sie online über das TAB-Portal und drucken ihn aus.

Förderprogrammdetails

Gegenstand der Förderung ist der erstmalige Erwerb von Wohneigentum mittels Kaufs mindestens einer selbstgenutzten Wohneinheit (Eigentumswohnungen sowie Ein- oder Mehrfamilienhäuser) in Thüringen durch Familien mit mindestens einem Kind. Ist bereits Wohneigentum zur Dauernutzung in Deutschland vorhanden, ist eine Förderung ausgeschlossen. Gefördert werden Maßnahmen, für die im Zeitfenster ab Inkrafttreten der Richtlinie bis zum 15. September 2022 die Beurkundung des notariellen Kaufvertrages stattgefunden hat.

Zuwendungsempfänger sind Familien. Familien im Sinne dieser Richtlinie sind Ehepaare, aktuell oder zukünftig in einer Hausgemeinschaft lebende Paare oder Lebenspartner*innen sowie Alleinerziehende, jeweils mit mindestens einem Kind. Für das Kind bzw. die Kinder muss zum Zeitpunkt der Beurkundung des notariellen Kaufvertrages ein eigener Kindergeldanspruch zugunsten mindestens eines*einer Erwerber*in bestehen und das Kind bzw. die Kinder müssen zu diesem Zeitpunkt mindestens bei einem*einer Erwerber*in mit Hauptwohnsitz wohnhaft sein und sollen künftig ihren Hauptwohnsitz im erworbenen Wohneigentum haben.

Der Thüringer Kinder-Bauland-Bonus wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss im Wege der Festbetragsfinanzierung gewährt. Der Zuschuss beträgt einmalig 2.500 Euro je Kind. Die Auszahlung der Zuwendung an den Zuwendungsempfänger erfolgt in einer Summe nach Bewilligung der Zuwendung.

Häufige Fragen & Antworten

Kundenbetreuung der Thüringer Aufbaubank (im Bild zu sehen ist das sechsköpfige Beratungsteam).

Downloads

Richtlinie

Kinder-Bauland-Bonus Richtlinie pdf 26.4 KB
Kontakt